Themen Markieren alle NachrichtenDeaktivieren Sie alle

Wie finden Sie uns?

Telefon +49 30 890 681 0
Fax +49 30 890 681 15
E-Mail
Nachrichten drucken RSS

Besuch des Botschafters Semaška in Sachsen

erstellt 2019.11.25 / Aktualisiert 2020.01.07 19:52
      0-2.jpeg Besuch des Botschafters Semaška in Sachsen
      0-3.jpeg Besuch des Botschafters Semaška in Sachsen

      Der Botschafter der Republik Litauen Darius Semaška und die Wirtschaftsattachée an der Botschaft der Republik Litauen Šarūnė Šablevičienė haben sich am 21. November 2019 mit dem Wirtschaftsminister Martin Dulig an der Sächsisches Staatministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr getroffen und hatten ein sehr konstruktives und positives Gespräch über Zusammenarbeit zwischen Litauen und Sachsen

      Minister Dulig äußerte sich besonders positiv darüber: „Wir planen eine engere Zusammenarbeit unserer beiden Länder, vor allem in den Bereichen Digitalisierung – von Industrie 4.0 bis hin zur Entwicklung von Künstlicher Intelligenz -, im Life-Science Bereich und auch in der Automobilindustrie. Es ist wichtig, dass wir uns international weiter vernetzen und gerade in Europa viel enger zusammenarbeiten.“

      Darüber hinaus traf sich der Botschafter der Republik Litauen Darius Semaška mit dem Honorarkonsul der Republik Litauen in Sachsen und Brandenburg Hans-Jörg Derra. Sie besprachen die Möglichkeiten die wirtschaftlichen, touristischen und kulturellen Beziehungen zwischen Litauen und Sachsen. Der Botschafter hatte gleichzeitig auch die Gelegenheit, ein weltweit präsentes Foundry-Unternehmen für Halbleiterfertigung „Globalfoundries“ zu besuchen und sich mit einer Delegation der Deutsch-Baltischen Handelskammer aus litauischen, lettischen und estnischen Industrieunternehmen zu treffen. Der Botschafter hielt die Grußworte die baltischen industriellen Unternehmen und hob die Bedeutung der Zusammenarbeit für unsere Region hervor.

      Am Abend nahm der Botschafter am von dem Dresdner Osteuropa Institut organisierten „Litauischer Abend“ in Dresden teil und hielt eine Begrüßungsrede. Diese Veranstaltung, die nunmehr eine 18-jährige Tradition hat, versammelte Abgeordnete, Ratsmitglieder, Mitglieder des konsularischen und diplomatischen Corps, Wissenschaftler, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Dresden sowie Unternehmer mit Beziehungen zu Litauen.

      Abonnement