Themen Markieren alle NachrichtenDeaktivieren Sie alle

Wie finden Sie uns?

Telefon +49 30 890 6810; Konsularische Informationen: +49 30 217 840 50
Fax +49 30 890 681 15
E-Mail
Nachrichten drucken RSS

Diskussion über litauische Innovationen im öffentlichen Sektor

erstellt 2021.02.01 / Aktualisiert 2021.01.30 18:27
    Diskussion über litauische Innovationen im öffentlichen Sektor

    Am 28. Januar 2021 fand die Veranstaltung „GovTech - eine strategische Richtung Litauens?“ statt, die von GovTech Lab Lithuania und die litauische Agentur für Wissenschaft, Innovation und Technologie (MITA) organisiert wurde.

    In der Paneldiskussion „GovTech - eine Chance für litauisches Image im Ausland, Investitionsattraktion oder Exportförderung?“ nahm neben anderen Experten auch Šarūnė Šablevičienė, Wirtschaftsattachée der Republik Litauen in Deutschland, teil. Sie stellte die Erfolge und Herausforderungen der litauischen Repräsentation des öffentlichen Sektors in Deutschland vor. Es wurde in der Diskussion festgestellt, dass Litauen in Deutschland bereits gut als eines der führenden Länder im Bereich der Digitalisierung des öffentlichen Sektors bekannt ist. Zurzeit lädt Litauen andere Länder aktiv ein, neue Technologien und Innovationen im öffentlichen Sektor nach „Sandkasten-Prinzip“ (engl.: „sandbox“) zu entwickeln und zu testen. Litauen hat bereits bewiesen, dass es globale Probleme erfolgreich lokal lösen kann. Die besten Beispiele hierfür sind: die mobile App von Vinted (in Deutschland als Kleiderkreisel bekannt), die eine Kreislaufwirtschaftslösung für Kleidung geschaffen hat, und die Trafi-Plattform, die Lösungen im Bereich der Mobilität in Städten wie Berlin, München oder Rio de Janeiro bietet. Solche litauischen Erfahrungen können für andere Länder sowie Deutschland bedeutsam sein. 

    Die ganze Diskussion (auf Litauisch) finden Sie hier: http://govtech.zoomtv.lt/

    Abonnement